14.4 C
Munich
19. Juli 2019
Rauschgut – Zeitgeist & Infotainment
Featured Life Style

Pass auf , dass Dich Dein Wasser nicht bei der Selbstbefriedigung beobachtet, es wird sich daran erinnern!

Du Schwein. Hast mal wieder an Dir rumgespielt weil Du dachtest, das würde keiner bemerken? Neben den Algorithmen Deiner Netzwerkaktivitäten hast Du völlig unterschätzt, dass das Wasser (schlichtes H20 was aus der Leitung kommt) sich merken kann was Du da machst. Wirklich?

Stell auf jeden Fall alles Wasser ab, lass keine Flaschen in der Nähe stehen und gebe diesem Element keine Gelegenheit, Deine „verschmutzten Gedanken“ und „privaten Sauereien“ in Augenschein zu nehmen …. glaub was Du möchtest. Glauben heißt nichts wissen und das ist das ganze Problem …

Es darf also durchaus geschmunzelt werden.

Ich habe schon vor langer Zeit Leute kennengelernt, die immer wieder behaupten, Wasser hätte ein Gedächtnis. Und um das „frei“ zu bekommen, muss man es wirbeln. Wirbeln, damit die „freie Energie“ tätig werden kann und das Gedächtnis löscht. Schade nur, dass scheinbar nur beim Wasser zu funktionieren scheint und nicht bei den leidvollen Zeitgenossen, die aus eigener Not sich immer wieder mit solchen Behauptungen beschäftigen. Einbildung ist scheinbar auch eine Bildung und es würde ihnen gut tun, wenn sich ihr eigenes „Gedächtnis“ über solche Sachen einfach löschen könnte – so wie das ihre „Wirbler“ mit dem Wasser machen.

Es ist eines der vielen heute im Internetzeitalter haarsträubenden PseudoPseudowissenschafts-Perspektiven, die maximal alle „frei“ sind von empirischen Belegen und Beweisen, wo auch die einzige Freiheit wäre, zu der diese Art „Energie“ in aller Realität fähig wäre.

Das „Befreien“ von diesen „Informationen“ – die in alles einfach mal hinein behauptet werden mit allerlei Mythen – ist schon die Folge einer durchaus bedenklichen Haltung derer, die davon überzeugt sind das alle Arten von Glück und Zufriedenheit an äußere Umstände gebunden sind. Jeder Mensch, der in der Lage ist sich wenigsten mal 10 Minuten auf was auch immer zu konzentrieren, weiß aus eigener Erfahrung, dass das Schwachsinn ist. Wer sein Gemüt vom Strahlen der Sonne, dem stürmischen Wind und den finsteren Gewittern abhängig macht ist einzig und alleine selber Schuld. Diese „Außendenker“ sind wahre Profis im Beeinflussen Ihrer psychologischen Qualitäten und das kann soweit gehen, dass sie sich mit Aluhüten gegen die bedrohliche, gedächtnisverändernde Strahlung oder gegen die Chemtrails, die ihnen täglich diese unangenehmen finsteren Wahrnehmungen liefern, wie „auserwählte“ zu schützen wissen. Einfach schon auch aus der daraus entwickelten persönlichen „Überhöhung“ , etwas zu wissen, was sonst keiner zu wissen scheint.

Während sich ein Donald Trump genährt und gestärkt von den Bedrohlichkeiten der äußeren Umstände in den Zenith proleten lässt, verfällt der vom „außerirdischen Wissen“ gespeiste Könnerix in tiefe Selbstzweifel, wenn keine Präventivmaßnahmen getroffen werden. So Vielfältig und außerordentlich, dass daraus ein weltweiter Milliarden Markt entstanden ist.

Da gibt es die „Chemtrail Abwehrsäule“ für günstigste 4450,00€ (inklusive Märchensteuer), „Energiekarten mit Informationen“ für 199,00€ oder den zu mehreren Stufen zu erweiternden Wasserwirbler, der bei der günstigsten Wahl pro Stück erst für satte 699,00€ zu haben ist, dafür aber auch edel verpackt. Und damit die nach Sinn und Ziel suchenden Wesen auch einen Grund haben hier zu investieren, sind eine Menge Anstrengungen nötig, die schon in ihrer Ursache zum Scheitern verurteilt sind: es werden „Akademien“ gebildet, wo sich dann monatlich für ebenso satte Gagen Seminare gebucht werden können, die in ihrer Zusammenfassung eher an das „Auditing“ diverser Kommerz-Sekten erinnern.

Leider haben diese selbst ernannten „Geschäftsführer“ solcher „Unternehmen“, die zweifelsohne die Ursachen eines Marktes bilden, der sich ähnlich wie Versicherungen nur an den verwirrten Gedankengebäuden ihrer Kunden bereichert, drei ganz entscheidende Faktoren ignoriert:

  1. Nichts von dem, was diese „Unternehmerixe“ behaupten besteht empirischen Beweisen, Doppelblindstudien oder sonstige, fachgerecht wissenschaftliche Überprüfungen. Keine. Ausnahmslos.
  2. Gründerixe von Unternehmen sind in der Regel Menschen, die eine Idee haben Probleme zu lösen, statt ständig neue zu erzeugen (die sie dann auch noch aufwendig erklären müssen). Der Erfolg eines kommerziellen Unternehmens hängt am Bedarf ihrer Produkte, die meistens von der Philosophie „keep it simple, stupid“ befördert werden, statt durch Komplexe. (CocaCola oder Red Bull benötigt keine Akademie um eine Wirkung zu erzielen!) – Sie lösen also keine Probleme, sie schaffen eher welche. Wenn Dir also jemand einen großen „Netzdeckenfalschirm mit Sauerstoffspeicher“ für ettliche zigtausende Euro verkauft, damit wenn Du das „Ende der Flachen Erde“ erreicht hast aufgefangen wirst, ist er natürlich Erklärungen schuldig. Es müssen Behauptungen her, die das untermauern und dem sonst zurecht üblichen akademischen Prozess dahinter “elitäre Verschwörung” unterstellen.
  3. Der Entscheidende Faktor, der für die „Impertinenz“ solcher Unternehmen sorgt: das Geld was diese Produkte kosten muss natürlich erst einmal verdient werden. Menschen also, die in der Lage sind sich eine Sonnenbrille für 3000€ zu leisten, haben in ihrem Leben keinen Bedarf mit den „äußeren Umständen“ von „merkendem Wasser“ ihre Zeit zu verschwenden. Aber genau das wären die eigentlichen Kunden, die im Mindesten Wachstum garantieren.Es werden also damit in der Regel und unterm Strich Leute ausgebeutet, die bisher weniger Glück in ihrem Leben hatten (und daher auch zu diesen Dingen neigen) und selbst kaum über das Geld verfügen, anständig über die Runden zu kommen. Die es aber dann doch immer wieder schaffen wie ein „Spielsüchtiger“, für die ein oder andere „energetische“ Hilfe das Geld zusammenzukratzen und einem solchen „Markt“ seine Berechtigungen unterstellen. Am Ende müssen diese Leute davon überzeugt sein, dass es funktioniert, weil tausend Euros für Schwachsinn kann unerträglich sein, wenn sonst schon nichts geschenkt worden ist.

Menschen also, die an pseudowissenschaftlichen Schwachsinn glauben sind weniger solche, die Probleme lösen, sondern immer wieder neue erzeugen. In erster Linie in ihrem Kopf. Es ist das Davonlaufen der eigenen, leidvollen Wahrnehmungen, die in jedem von uns inne wohnen. Es macht also mehr Sinn über die Unbeständigkeit und Endlichkeit der Natur zu meditieren – und wenn es pro Tag nur fünf Minuten sind – als sich für tausende von Euros Energiespiralen, Pads, Wirbler oder sonstige Mittel anzuschaffen die trotz aller Mühe den nicht wegbekommen, der das alles veranstaltet: DICH!

Trotzdem möchte ich natürlich auch aus eigener Erfahrung durchaus bemerken, dass viele verblüffende „Äußerlichkeiten“ existieren, die aber im Erfahrungsbereich eines jeden Wesens relativ ohne Gedöns und relativ günstig abgefrühstückt werden können. Du spürst ohne Gequatsche von allein, ob sich ein Raum, ein Gebäude oder eine Gegend für Dich gut anfühlt oder eher weniger. Und es ist jedem von uns möglich, Dinge umzugestalten auf eine Weise. Für jeden von uns steht es völlig außer Frage, dass es sich in einer aufgeräumten, einigermaßen ordentlichen Umgebung besser anfühlt, als im Müllraum eines Gemeindebaus. Und ebenso natürlich unterstehen wir als „wahrnehmende Wesen“ Gesetzen, so wie es das ganze Universum tut. Es ist wie es ist.

Aber es bleibt auch Deiner eigenen Erfahrung nicht erspart im Großen und Ganzen dahinter zu kommen, das alles das was Du als Mensch wahrzunehmen scheinst und empfindest, aus Deinem Kopf kommt. Alles kommt aus Deinem Kopf und es ist Dein Job die Bedingungen zu checken, die dafür sorgen, dass Du Dich ständig mit negativen oder verwirrenden Gedanken beschäftigst.

Leben ist JETZT! Und wir werden ohne gewirbeltes Wasser und ohne Energiekarten und sonstigem Schwachsinn dieses JETZT problemloser überleben, als umgekehrt. Weniger Dinger, weniger Gedanken.

Fazit: hör auf an Schwachsinn zu glauben und konzentriere Dich auf die Fakten. Überprüfe die Formen wissenschaftlicher Praxis und beschaffe Dir die Bedingungen, Verwirrtheiten aller Art zu durchschauen wie sie sich wirklich gegenwärtig verhalten und NICHT, wie wir es gerne hätten. Die Opferhaltung lässt sich nur aus eigener Anstrengung überwinden, nicht aber durch ominöse Versprechen, die nur dazu da sind vor den Minderwertigkeitskomplexen die jeden von uns irgendwann einmal plagen davon zu laufen.

Es bedrohen uns weitaus andere Dinge, die alle den Bedingungen unterstehen, die das meiste menschliche Leid erzeugen: es ist die Gier, der Hass und die Unwissenheit. – Om und Amen (lol)

Related posts

Bill Gates glaubt, dass diese Toiletten die Welt verändern könnten.

Mathahasy

Reggae wie er war und sollte

Mathahasy

5 wissenschaftliche Fakten für Männer, die sich ihre Bärte wachsen lassen.

Mathahasy

Meinung hinterlassen

Zur Verbesserung unseres Onlineangebotes als auch zu Ihrer und unserer Sicherheit verwendet Rauschgut Cookies. Das sind kleine Textdateien im Speicher Ihres Browsers, wo wir Sie unter anderem als wiederkehrender Besucherix wiedererkennen. Aktzeptieren Datenschutzerklärung